Nezavisna Država Hrvatska

Unabhängiger Staat Kroatien - Independent State of Croatia

État indépendant de Croatie - Stato Indipendente di Croazia - Estado Independiente de Croacia


Filatelija Nezavisne Države Hrvatske 1934 - 1994 : Prodaja, razmjena, odkup od kolekcionara za kolekcionare.

Briefmarkenkunde des Unabhängigen Staates Kroatien 1934 - 1994 : Tausch, Verkauf, Ankauf von Sammler an Sammler.

 

Mehr lesen :

 

[ START ]

 

Alpenvorland Adria

Ausstellung : Kampf des vereinigten Europa im Osten

Belišće

Blöcke

Bögen

Bosnisch Kroatien

Brač

Briefe und Ersttagsbriefe

Briefmarken

Deutsche Volksgruppe

Dienstmarken

Exilmarken

Farbproben

Fiskalmarken:
-
Banja Luka
-
Bjelovar
-
Derventa
-
Dubrovnik
-
Granešinska Dubrava
-
Hrvatska Mitrovica
-
Hrvatski Karlovci
-
Karlovac
-
Koprivnica
-
Kustošija
-
Nova Gradiška
-
Osijek
-
Petrovaradin
-
Plehan
-
Rajlovac
-
Ruma
-
Samobor
-
Sarajevo
-
Sinj
-
Sisak
-
Slavonski Brod
-
Slavonska Požega
-
Stara Pazova
-
Stenjevec
-
Sveta Klara
-
Sveta Nedelja
-
Šestine
-
Tuzla
-
Vinkovci
-
Virovitica
-
Vrapče
-
Vrbovec
-
Vukovar
-
Zagreb
-
Zemun

Fiumerland / Kupa

Gebührenmarken

Hvar

Inselpost

Islamische Glaubensgemeinschaft

Jugoserbische Okkupation

Katholische Kirche

Korčula

Kotor

Međimurje

Militärmarken / Feldpostmarken

Rotes Kreuz

Portomarken

Post in den Arbeitslagern Lobor Grad und Gornja Rieka

Postkarten

Sandschak

Šibenik

Split

Stempel

Steuermarken

Studentenfond

Truppenkameradschaft der Division Handschar

Unveröffentlichte Marken

Verschiedenes

Zadar

Zensurstempel

Zuschlagsmarken

 

Kroatische Philatelistische Gesellschaften

 

Kroatische Währung Kuna und Banica als Münzen und Banknoten

 

Informationen zum Unabhängigen Staat Kroatien und der Geschichte Kroatiens

 

Bosnisch Kroatien : Banja Luka

 

Gleich nach der Ausrufung des Unabhängigen Staates Kroatien ließ der Ustascha-Stab von Banja Luka die Marken zu 1 Dinar und 2 Dinar des Königreiches Jugoslawien mit dem Bild des Königs Peter II. mit dem dreizeiligen Aufdruck “Slobodna Bosanska Hrvatska” (= freies kroatisches Bosnien) versehen und an den Postschaltern verkaufen. Diese Lokalausgabe wurde sehr verspätet, nämlich am 19. Juni 1942 als amtlich anerkannt. Im Amtsblatt dieses Tages ist unter Nr. O.p.broj : 1170-II-A-42 folgende Verordnung abgedruckt. Nach der Proklamation des Unabhängigen Staates Kroatien waren die Postämter genötigt, die Marken des ehemaligen Königreiches Jugoslawien weiterzuverkaufen.

Laut Anordnung Kab. Nr. 119 vom 18. April 1941 des Ustascha-Stabes in Banja Luka wurden in der Druckerei Jovi
ć in Banja Luka je 1000 Stück des 1 und 2 Dinar-Wertes der jugoslawischen Freimarken mit dem Aufdruck “Slobodna Bosanska Hrvatska” versehen Diese Menge wurde für notwendig gehalten zum Frankieren von Postkarten und Briefen bis zum Eintreffen der Provisiorien aus Zagreb. Diese Marken waren vom 19. April 1941 bis zum 23. April 1941, das heisst bis zum Eintreffen der Provisorien aus Zagreb in Verkehr und die Auflage wurde bis zu diesem Zeitpunk vollständig am Postschalter verkauft. Den Bericht der Post in Banja Luka hat die Postdirektion in Zagreb unter der Nummer 11710/42 vom 17. Juni 1942 angeordnet, dass die 1 und 2 Dinar-Briefmarken mit dem Aufdruck “Slobodna Bosanska Hrvatska” in drei Zeilen als genehmigte provisorische Marken anerkannt werden, und zwar je 1000 Stück von beiden Werten.

 

 

1 Dinar, 19. April 1941.
Grün.
Auflage : 1.000.

2 Dinar, 19. April 1941.
Lilakarmin.
Auflage : 1.000.

 

 

Die Druckplatte für diesen Aufdruck war nur für 25 Felder (5 x 5) eingerichtet. Auf Feld 22 jedes Druckbogens gibt es einen Plattenfehler : das “o” in “Bosanska” ist ein “a”, so dass man “Basanska” liest.

Auf Bedarfspost sind diese Marken nur selten anzutreffen. Gestempel findet man sie meist nur auf Umschlägen des Philatelistenvereins von Banja Luka. Echte Bedarfsbriefe bedienen Liebhaberpreise.

 

 

KOMMENTARE :

 

 

 

 

 

 

 

 [ Impressum ] [ Datenschutzerklärung ]